Neuigkeiten von Yoga



Verspätet aber doch, melden wir uns auch diese Woche mit Neuigkeiten aus der Tierarztpraxis von Dr. Michael Nathaniel…


Heute geht es um Yoga, die dreijährige Magyar Vizsla Hündin unseres Tierarztes höchstpersönlich! Vor knapp einem Jahr wurde sie am linken Knie operiert. Der Grund für diesen sehr aufwendigen Eingriff war ein Kreuzbandriss. Es wurde eine Platte zur Stabilisierung des Knies eingesetzt und eine achtwöchige Schonung verordnet. Für eine Hündin, deren Passion die Jagd ist, die ausgiebige Spaziergänge schätzt und die Leine nur als Accessoires des Hundeführers kennt, eine wahre Herausforderung. Die Naht verheilte gut und Yoga war konditionell schon bald wieder die alte. Regelmäßige Physiotherapie bei Jose unterstützte die Heilung maßgeblich.


Leider dauerte es nicht lange und auch das rechte Knie begann zu schmerzen. Aufgrund der eingeschränkten Beweglichkeit des Hinterbeins, stand zunächst die Vermutung im Raum, dass auch hier das Kreuzband gerissen ist. Schmerzmittel und Schonung führten eine rasche Besserung herbei. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer!


Um eine eindeutige Diagnose stellen zu können, wurde Yoga sediert. Anhand derRöntgenbilder, die durch eine Ultraschalluntersuchung ergänzt wurden, konnte Entwarnung gegeben werden. Vorerst ist keine weitere Operation erforderlich! Diesmal war die Achillessehne verantwortlich für Yogas hinkenden Gang. Die Verletzungen der Sehne führen dazu, dass die Hündin eine Gangart wählt, bei der die Schmerzen so gering wie möglich gehalten werden. Auf Dauer werden so die Hüfte und das Knie einseitig belastet….. Welche Lösung gibt es nun für Yogas Beschwerden? Ziel ist es selbstverständlich die Schmerzen zu reduzieren, aber auch ihre Bewegungsfreiheit so wenig wie möglich einzuschränken.


Wie es der Zufall so wollte, sah Dr. Nathaniel in einer Fachzeitschrift einen Bericht über Orthesen, die aus der Humanmedizin seit geraumer Zeit auch Hunden angepasst werden. Gestern war es so weit, Yoga wurde ein Gipsabdruck gemacht und bereits in ein paar Tagen kann die individuell auf Yogas Bedürfnisse abgestimmte Orthese abgeholt werden…


Sobald es Neuigkeiten gibt, melden wir uns wieder.

Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit!

Eine Orthese ist ein äußerlich am Körper angebrachtes orthopädisches Hilfsmittel, das Gelenke, Muskeln oder Knochen entlasten, stabilisieren oder richtigstellen soll und dabei deren Form und Funktion ergänzt. Eine Orthese ist somit Hilfsmittel, das eine Balance zwischen Beweglichkeit und Stabilität des Körpers gewährleisten sollen.